Feindiagnostik, Organ-Ultraschall

Diese Untersuchungen erfolgen im Allgemeinen ab der 19+0 SSW.

Im Rahmen dieser weiterführenden hochauflösenden Ultraschalluntersuchung können eine Vielzahl von Entwicklungsstörungen und Organfehlbildungen festgestellt werden, dabei werden alle sichtbaren Organe (z.B. kindliche Nieren, kindliches Gehirn), Arme, Beine, Wirbelsäule u.a. weitere Strukturen des Kindes im Ultraschall, die Fruchtwassermenge, die Lage und das Aussehen des Mutterkuchens beurteilt. Die vorgeburtliche Diagnose angeborener Fehlbildungen ist für den weiteren Schwangerschaftsverlauf, die Geburt und die Neugeborenphase von sehr großer Bedeutung. Dies gilt insbesondere für Herzfehler

Informationsbogen zur Feinsiagnostik